Akina Logo

Akina - Besser beginnt heute

Möchtest du wissen, wer wir sind und was unsere Plattform kann? Lies weiter und finde alles Wissenswerte über Akina heraus!

05.10.235min Lesezeit
    Lächelnder Mann hält Laptop mit Akina Software in der einen Hand, Yogamatte in der anderen.

    Bist du von Schmerzen am Bewegungsapparat betroffen oder gehört es zu deinem Arbeitsalltag, sie zu behandeln? Dann bist du bei Akina genau richtig. Gerne stellen wir dir im folgenden Artikel Akina und unsere Mission vor, gewähren einen Einblick in die Funktionsweise unserer Software und beschreiben die wichtigsten Vorteile unserer Plattform für PatientInnen sowie Fachpersonen.

    Das sind wir, das ist unsere Mission

    Akina ist ein Schweizer MedTech Start-Up im Bereich der Softwareentwicklung. Wir haben es uns zum Ziel gesetzt, die Brücke zwischen PatientInnen und Gesundheitsdienstleistenden zu schlagen, indem wir modernste Technologien nutzen, um die Patientenversorgung persönlicher und individualisierter zu gestalten. Unsere Mission ist es, den Ansatz von Connected Care, also vernetzter Gesundheitspflege, im Schweizer Gesundheitswesen weiterzuentwickeln. Dadurch soll die Gesundheitsversorgung effizienter, interaktiver und zugänglicher werden. Für diese Vision machen wir uns die Prinzipien des Remote Therapeutic Monitoring zu nutzen, in Kombination mit fortschrittlicher KI-Technologie.

    Unsere Software Akina Cloud leitet Patientinnen und Patienten über unsere interaktive, audiovisuelle Plattform beim therapeutischen Training zu Hause an. Durch sofortiges KI-Feedback weiss der User, ob die Übung richtig ausgeführt wird und worauf beim Training besonders geachtet werden muss. Physiotherapeutinnen und -therapeuten haben die Möglichkeit, die Fortschritte oder Defizite ihrer PatientInnen asynchron zu beurteilen und ihren Trainingsplan entsprechend anzupassen. Dies erlaubt Patienten und Therapeuten, im Dialog zu bleiben und die Physiotherapie effizienter zu gestalten. Mit Akina beginnt besser schon heute - bist du dabei?

    Junge Frau sitzt lachend auf Yogamatte.
    Die interaktive, KI-gestützte Plattform Akina Cloud gibt dir Feedback in Echtzeit.

    Unsere Plattform: So funktioniert Akina Cloud

    Vielleicht hört sich das im ersten Moment alles etwas abstrakt an. Keine Sorge - im folgenden Abschnitt zeigen wir die verschiedenen Aspekte der Plattform auf, von der Auswahl des besten Trainingsplans bis hin zum Feedback des Physiotherapeuten.

    Auswahl und Zuweisung eines individuellen Trainingsplans

    Mit Akina Cloud können PhysiotherapeutInnen ihren PatientInnen personalisierte therapeutische Trainingsprogramme zuweisen, die diese selbstständig absolvieren können.

    Durchführung des Trainings

    Die PatientInnen können per Webbrowser auf unsere Software zugreifen und den ihnen zugewiesenen Trainingsplan aufrufen. Ähnlich wie in anderen Fitness-Tutorials erscheint in einer Videoanleitung ein Instruktor, der die durchzuführenden Übungen Schritt für Schritt aufzeigt. Der grosse Unterschied zu herkömmlichen Tutorials? Die Bewegungen des Users werden durch die Webcam des verwendeten Computers analysiert.

    Optimierung der Bewegung

    Vom virtuellen Instruktor im Video existieren pro Übung rund zwanzig verschiedene Versionen, in welchen alle potenziellen Optimierungsmöglichkeiten einzeln angesprochen werden. Der Algorithmus wählt das passende Video aus, welches nahtlos an die Instruktion anschliesst. Dadurch entsteht ein kontinuierlicher Videostream, was ein fliessendes Training ohne Wartezeiten erlaubt und sicherstellt, dass das Training perfekt auf den User abgestimmt ist.

    Funktionsweise des Programms

    Wichtig zu erwähnen ist, dass der User nicht gefilmt wird. Die Applikation erkennt seine Gelenke und Gliedmassen und deren relative Winkel zueinander und markiert diese als sogenannte “Landmarks”. Aus diesen Landmarks erkennt unsere künstliche Intelligenz den Bewegungsablauf des Users. Das Programm geht noch einen Schritt weiter: Es interpretiert die Bewegung bewusst und kontextbezogen, also beispielsweise wie weit und in welchem Winkel ein Bein angehoben wird, und ob diese Bewegung richtig ausgeführt wird. An dieser Stelle fliesst viel Wissen über die menschliche Anatomie ein, welches mit den ausgeklügelten algorithmischen Modellen kombiniert wird.

    Tracking und zusätzliche Features

    Die Software zählt die Anzahl der ausgeführten Wiederholungen einer Übung, um eine symmetrische Ausführung und fortlaufendes Tracking sicherzustellen. Dabei wird nicht nur die Anzahl Wiederholungen gespeichert, sondern auch die durchschnittliche Qualität der ausgeführten Übung. Der User kann ausserdem den subjektiv empfundenen Schmerz auf einer Skala von 0 bis 10 angeben, sowie die Schwierigkeit der Übung einstufen.

    Überprüfung durch Physiotherapeutin oder -therapeut

    Die verantwortlichen Physiotherapeutinnen oder -therapeuten erhalten die Auswertung der Trainingssession in Berichtform, aus welcher sie die jeweilige Zielerreichung in Prozent, sowie zusätzliche Anmerkungen ihrer Patienten in Bezug auf Schwierigkeit oder Schmerz entnehmen können. Falls Akina bei einer Übung besonderen Bedarf an zusätzlicher Anleitung erkennt, kann sich der Therapeut eine 3D-Visualisierung der Übung anzeigen lassen - diese wird mit einem neutralen Avatar anhand der vom Patienten aufgezeichneten Landmarks erstellt. Mittels dieser Visualisierung kann der Physiotherapeut dem Patienten per Text, Audio oder Videonachricht ein Feedback geben oder die Übung in der nächsten persönlichen Physiotherapie Session besprechen.

    Ein Paar sitzt auf dem Boden vor einem Laptop und macht Dehnübungen mit Akina Cloud.
    Akina macht Spass - das therapeutische Training ist abwechslungsreich gestaltet.

    Diesen Mehrwert bietet dir Akina

    Du bist noch nicht überzeugt? Lass uns die wichtigsten Vorteile für PatientInnen und PhysiotherapeutInnen zusammenfassen:

    Vorteile für Patientinnen und Patienten

    • Schmerzlinderung und Wiederherstellung der Mobilität:
      Sowohl akute als auch chronische Schmerzen können durch gezielte Bewegungen effektiv gelindert werden. Ausserdem wird die Mobilität dadurch wiederhergestellt oder verbessert.
    • Training, das Spass macht:
      Das interaktive Training mit Akina Cloud ist individuell auf den User zugeschnitten und kombiniert körperliche Übungen mit interessanten gesundheitlichen Kurzinformationen und meditativen Erholungselementen.
    • Schnellere und bessere Ergebnisse:
      Durch korrekt ausgeführtes und regelmässiges Training zwischen den regulären Physiotherapie-Terminen wird der Erfolg der Therapie massgeblich verbessert.
    • Übersichtliches Tracking:
      Die Fortschritte und Defizite des Users werden in einem automatisch erstellten Übungstagebuch festgehalten. Dadurch ist es sowohl für den Patienten als auch für den Physiotherapeuten immer klar, was die nächsten Schritte für den maximalen Behandlungserfolg sind.

    Vorteile für Physiotherapeutinnen und -therapeuten

    • Qualitätssicherung des Trainings:
      Anhand des Übungstagebuchs können PhysiotherapeutInnen den Umfang und die Qualität der von ihren PatientInnen ausgeführten Übungen überprüfen. Das korrekt ausgeführte Training zwischen den regulären Physiotherapie-Terminen verbessert die Wirksamkeit der Behandlung.
    • Ausweitung des Leistungs- und Abrechnungskatologs:
      Wir wissen, dass die heutige Vergütung für Physiotherapie praktisch keinen Spielraum für zusätzliche Leistungen lässt - viele administrative Tätigkeiten müssen derzeit unvergütet erbracht werden. Dies lässt sich mit dem bei Akina angewandten Modell von Remote Therapeutic Monitoring ändern: In den USA ist dieser Ansatz bereits extrem positiv angelaufen. Wir arbeiten daran, diese kosteneffiziente Versorgungsmethode auch in die Schweiz zu bringen. Damit können PhysiotherapeutInnen ihr Leistungs- und Abrechnungskatalog diversifizieren, Krankenkassen erhalten objektiv messbare Leistungsdaten und Patienten profitieren von einer nahtlosen Versorgung.
    • Entlastung im Arbeitsalltag:
      Akina Cloud bietet PhysiotherapeutInnen die Möglichkeit, einen Teil ihrer Arbeit remote und asynchron durchzuführen. Bereits 16% aller PhysiotherapeutInnen in den USA nutzen Remote Therapeutic Monitoring, was 7-10 Arbeitsstunden pro Woche ausmachen kann. Dies führt zu mehr Flexibilität und Abwechslung im Arbeitsalltag, da sie diese Zeit remote im Home Office arbeiten können.
    Junge Frau in weissem Pullover lacht in die Kamera.
    Physiotherapeuten können enorm vom Ansatz des Remote Therapeutic Monitoring profitieren.

    Wir hoffen, dass wir dir mit diesem Artikel einen ersten Einblick in unsere Plattform verschaffen konnten. Du möchtest Akina direkt ausprobieren? Gehör zu den Ersten, die über unseren Produkt-Launch benachrichtigt werden und frühzeitigen Zugang zur Plattform erhalten. Wir freuen uns auf dich!

    05.10.235min Lesezeit

    Teilen

      Besser beginnt heute.

      Es braucht gar nicht viel zur Besserung. Melde Dich jetzt an und teste Akina als eine*r der Ersten selbst.

      Du bist eine Fachperson des Gesundheitswesens?

      Mehr Informationen
      Akina Logo

      Bei Akina glauben wir an die Zusammenarbeit von Patienten und Physiotherapeuten über die Klinik hinaus. Gemeinsam können wir den Pfad in eine bessere Zukunft ebnen - mit jeder Bewegung etwas weiter.

      © 2024 Akina